Gesunde Tiere – Gesunde Menschen – Gesunde Umwelt

Wüstenheuschreckenplage in Ostafrika bedroht Bevölkerung durch Hungersnot

Nina Privitera, 30.03.2020
Während sich die ganze Welt zurzeit auf COVID-19 konzentriert, wird die beispiellose Heuschreckenplage in den 8 Ländern im Horn von Afrika (Dschibuti, Eritrea, Äthiopien, Kenia, Somalia, Südsudan, Uganda und die Vereinigte Republik Somalia) in den Hintergrund gedrängt.
 
Diese Heuschreckenplage ist jedoch eine riesige Bedrohung für die Menschen in der Region. Ihre Ernährungssicherheit und Lebensgrundlagen stehen auf dem Spiel. Es ist wichtig, dass die Aktivitäten zur Heuschreckenbekämpfung und zur Bekämpfung ihrer Auswirkungen auf die Lebensgrundlagen fortgesetzt und ausgeweitet werden, wobei die lokalen Gemeinschaften an vorderster Front stehen müssen.

Es müssen dringend Mittel freigegeben werden, damit die betroffenen Gemeinden den potenziellen Verlust von Ernte und Weideland bewältigen können, die jetzt angesichts der zusätzlichen Bedrohung durch COVID-19 noch kritischer ist und die Ernährungssicherheit der dort lebenden Bevölkerung bewahrt werden kann.
 
Kontakt: Dr Davis Ikiror, Länderdirektor VSF-Suisse Kenya und Somalia, davis.ikiror@vsf-suisse.org
 
Tags:
Kategorien:

Einen Kommentar schreiben

Name* Email*
Kommentar*

Spenden

Jede Spende zählt! Ein riesiges Danke!

Online-Spenden: bitte hier klicken

Für Banküberweisungen: 

Vereinskonto: 30-24633-4
IBAN: CH78 0900 0000 3002 4633 4

 

 

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert über die Arbeit von VSF-Suisse